Neuer Service für Mitglieder: Kostenlose Beratung zu Reihentestung durch AMZ

Aktuell steigen die Infektionszahlen nicht nur im privaten Bereich, sondern auch in den Betrieben.
In diesem Zusammenhang kommt oft die Frage nach Reihentestungen für Mitarbeiter auf. In einem Interview mit den Grafschafter Nachrichten informierten jüngst Jutta Lübbert und die Ärztliche Leiterin Gülsen Hellbach der Arbeitsmediznischen Zentren Nordwest (AMZ) über die Unterstützung für Grafschafter Unternehmen.

"Wir haben nach einer Lösung gesucht, wie die Unternehmen - im Fall der Fälle - Reihentests durchführen lassen können", erläutert Gülsen Hellbach. Hier greifen die AMZ auf einen externen Dienstleister zurück, der schnell und unkompliziert Testkapazitäten zur Verfügung stellen kann. Hellbach rät den Unternehmen, sich von einem Betriebsarzt beraten zu lassen, wenn eine größere Mitarbeitergruppe in einem Unternehmen getestet werden soll oder muss. Denn Reihentests binden sowohl in den Betrieben als auch Laboren viele Kapazitäten.

Eine Beratung zu Reihentestungen und regelmäßige Corona-Updates durch den Partnerverein der Wirtschafstvereinigung, die AMZ, erhalten die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung nun als exklusiven Service. "Unter einer spezifischen E-mail-Adresse können Mitglieder ihre Anfragen stellen, die dann entweder telefonisch oder per E-Mail von Frau Hellbach und ihrem Team beantwortet werden", sagt Jutta Lübbert.

Das komplette Interview mit Frau Lübbert und Frau Hellbach finden Sie auf gn-online >>