Kooperation Schulen: Vierte Schülerfirmenmesse in Lingen

Schülerinnen und Schüler aus der Grafschaft Bentheim und dem Emsland haben bei der vierten Schülermesse in Lingen rund 25 Schülerfirmen vorgestellt. Der beste Messestand und die beste Bühnenpräsentation wurden ausgezeichnet. Unter anderen gewann die Firma "Schuki olé" von der Vechtetal Schule Nordhorn. 

Rund 820 Nachhaltige Schülerfirmen würden in Niedersachsen existieren, sagte der diesjährige Schirmherr der Veranstaltung, Landrat Reinhard Winter, in seiner Begrüßungsrede anlässlich der 4. Schülerfirmenmesse in Lingen. Sie leisteten einen wertvollen Beitrag, um auf die Erfordernisse der späteren Arbeitswelt vorzubereiten.

Oliver Hindricks, damaliger Regionalkoordinator Nachhaltige Schülerfirmen und -genossenschaften und heute stellvertretender Schulleiter der KBS in Nordhorn, freute sich über den guten Erfolg der Veranstaltung. Die Bedeutung und Etablierung der Nachhaltigen Schülerfirmen und -genossenschaften nehme, erfreulicherweise - gerade durch die verbindliche Verankerung in vielen Lehrplänen und Erlassen des niedersächsischen Kultusministeriums - weiterhin zu.

Angehende Lehrer des Studienseminars BBS Osnabrück und des Studienseminars Nordhorn beurteilten die Messestände der Schülerfirmen. In dieser Kategorie siegte die Firma "ReLaMa" aus Spelle vor "Schuki olé" der Vechtetal Schule Nordhorn und dem "Snoopy Shop" aus Twist. Den ersten Platz der Bühnenpräsentation gewann die Firma FranzIT vom Franziskanum Lingen, den zweiten Platz belegte die Firma "Genius" der Gesamtschule Emsland.

Seit zwei Jahren ist die Wirtschaftsvereinigung Kooperationspartner des Arbeitskreises "Nachhaltige Schülerfirmen". "Mit der Zusammenarbeit wollen wir die Berufs- und Praxisorientierung an Schulen fördern", sagt Marion Matthäus vom Kompetenzfeld Bildung und Fachkräfte bei der Wirtschaftsvereinigung. Gerade bei Schülerfirmen sei die Nähe zu realen Geschäftsbetrieben und -prozessen besonders groß. Hier lernten die Schülerinnen und Schüler, Geschäftsideen zu finden, Kosten zu kalkulieren, Materialien zu beschaffen und Produkte am realen Markt zu verkaufen. So könnten Jugendliche wertvolle Erfahrungen jenseits des normalen Schullebens sammeln und sich zu selbständigen und verantwortungsbewussten Persönlichkeiten entwickeln.

Schülerfirmen in der Grafschaft Bentheim:
Brötchendienst & Service4u (Schulzentrum Lohne), Busy Students (Oberschule Schüttorf), DiePro - Dienstleistung und Produktion (BBS Gesundheit und Soziales, Nordhorn), Do IT (KBS-Nordhorn), Fotomaschine (Grund- und Hauptschule Gildehaus), GHS Beauty Line (Grund- und Hauptschule Gildehaus), Holzbau-Team (Gewerbliche Berufsbildende Schulen, Nordhorn), Print-Star (KBS-Nordhorn), Schuki olè (Vechtetal Schule, Nordhorn), Shop4u (KBS-Nordhorn)Travel-X (KBS-Nordhorn)

Impressionen von der Messe