Gütesiegel "Startklar für den Beruf": Zwei Schulen erneut ausgezeichnet

Bereits zum zweiten Mal konnten die Freiherr-vom-Stein Oberschule Nordhorn und die Eylardus-Schule aus Gildehaus das Gütesiegel „Startklar für den Beruf“ der Aktionsgemeinschaft Gütesiegel Weser-Ems in Empfang nehmen. Damit werden die beiden Schulen für ihr vorbildliches Engagement bei der Umsetzung von Projekten zur Berufsorientierung ausgezeichnet. Zahlreiche Schüler, Lehrer und Vertreter aus Politik und Wirtschaft nahmen an der feierlichen Zertifikatsverleihung im Gemeindehaus der Ev.-ref. Kirche in Gildehaus teil.

Den Schulen ist es gelungen, eine Jury von Vertretern aus Wirtschaft und Bildung mit ihren Konzepten zu überzeugen. Jutta Lübbert, Jury-Vorsitzende und Geschäftsführerin der Wirtschaftsvereinigung Grafschaft Bentheim, lobte in ihrer Laudatio die konzeptionelle Arbeit der Schulen. Die Diskrepanz zwischen Erwartungen der Schüler an einen Ausbildungsplatz sowie denen der ausbildenden Betriebe sei häufig groß, sagte Lübbert. Die Projekte der Schulen zur Berufsorientierung wollen die Schüler an realistische Einschätzungen und begründete Entscheidungen heranführen. Die Schulen gehen Kooperationen mit Betrieben und Institutionen ein und entwickeln so immer neue Wege, um die Schüler nach ihrem Abschluss wirklich „startklar für den Beruf“ in die Arbeitswelt zu entlassen.

Neben Lübbert gehören Annelen Möller-Busmann, Fachberaterin für Berufsorientierung in der Grafschaft Bentheim, und Sascha Wittrock, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Grafschaft Bentheim, der Fachjury an. Fritz Niemeyer von der Aktionsgemeinschaft Gütesiegel Weser-Ems begleitete als Regionalleiter und Koordinator das Zertifizierungsverfahren.

Thomas Berling und Dr. Volker Pannen gratulierten in ihrer Funktion als Bürgermeister der Schulstandorte. Ein weiteres Grußwort sprach Jutta Reinhardt von der Niedersächsischen Landesschulbehörde. Sie alle lobten das große Engagement der Schulen.

Bildunterschrift: Das Gütesiegel „Startklar für den Beruf 2017“ erhielten Gisela Brandt-Lattka (1. Reihe 4. von links) von der Freiherr-vom-Stein-Oberschule Nordhorn, Hannelore Schönrock und Detlev Krause (1. Reihe 6. Und 7. von links) von der Eylardus-Schule Gildehaus im Rahmen einer Feierstunde im Gemeindehaus der Ev.-ref. Kirche in Gildehaus.