Kompetenzfeld Digitalisierung und Innovation: Schnelles Internet für die Niedergrafschaft

Im Rahmen des Kompetenzfeldes "Digitalisierung und Innovation" bekamen die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung am 23.11.2017 exklusiv das Projektgebiet bzw. den Versorgungsbereich und bereits vorab die Vermarktungsstrategie zur Erschließung der Niedergrafschaft mit schnellem Internet vorgestellt.

Zunächst gab der Geschäftsführer der "Breitband Grafschaft Bentheim GmbH", Ansgar Duling, einen Einblick in den aktuellen Sachstand der neuen Gesellschaft. Insgesamt 4.000 Haushalte und 300 Firmen sollen ab spätestens Ende 2019 mit dem schnellen Breitband-Netz versorgt werden. Die Netzlänge soll 362 km betragen. Das Projektgebiet, die sogenannten "weißen Flecken", die getilgt werden sollen, können unter www.grafschafter-breitband.de eingesehen werden.

Auf dem Weg zum "schnellen Internet" in der Niedergrafschaft, zeigte Duling einige Meilensteine auf. Im September 2016 beschloss der Bund, den Breitbandausbau in der Grafschaft Bentheim mit 4,48 Millionen Euro zu fördern. Denn gerade der ländliche Raum in der Grafschaft Bentheim werde hinsichtlich einer adäquaten Breitbandversorgung vor große Herausforderungen gestellt. Im Vergleich zu großen Metropolen könne der Markt aufgrund der eher niedrigen Bevölkerungs- und Unternehmensdichte nicht für den Ausbau sorgen. Deshalb hätten am 8.11.2016 der Landkreis Grafschaft Bentheim, die Samtgemeinden Emlichheim, Uelsen und Neuenhaus, Wietmarschen sowie die Nordhorner Versorgungsbetriebe GmbH und die Stadtwerke Neuenhaus GmbH die „Breitband Grafschaft Bentheim GmbH & Co. KG“ gegründet. Aktuell liefen die Vergabeverfahren für den Bau des neuen Netzes.

Bereits abgeschlossen sei der Punkt Pächter/Betreiber. Hier konnte vor kurzem der Zuschlag an die Firma net services GmbH gegeben werden. Sie werde das Netz betreiben und vermarkten. Die net services GmbH ist ein bundesweit agierendes Telekommunikationsunternehmen, welches das Marketing, den Vertrieb, die Technik für die Betreibung der Netze und den Kundendienst übernehme.

Bente Petersen, zuständig für den Endkunden-Vertrieb bei der Betreiber-Firma net services kündigte die Vorvermarktung für den 28.11.2017 an. Sie informierte die anwesenden Unternehmer, dass es für Geschäftskunden eine separate Informations- und Vermarktungsstrategie gebe. So unterscheide die net services zwischen "Kleingewerbe" und "Big Business". Diese zeichne sich durch feste Angebotspakete für die kleinen Unternehmen aus. Große Unternehmen erhielten individuelle Produkte bezogen auf Internetgeschwindigkeit und Telefonlösung, abhängig von ihren Bedürfnissen. Spezielle Informationsveranstaltungen fänden ab Januar 2018 statt. Außerdem gebe es eine spezielle Hotline. Diese sei unter der 0800 1199700 zu erreichen.

Allerdings habe die net services GmbH eine klare Einstiegsgrenze für ihr Investment. 55% der Haushalte und Unternehmen im Projektgebiet müssten sich in der Vorvermarktung für das schnelle Internet entscheiden. Ansonsten könne das Projekt nicht komplett umgesetzt werden. Petersen zeigte sich aber zuversichtlich, dass aufgrund der Möglichkeiten, die das schnelle Internet biete und die Subventionierung der Anschlusskosten für alle, die sich in dieser frühen Phase für einen Breitbandanschluss entschließen würden, das Projekt wie geplant umgesetzt werden könne.

Am Ende der Veranstaltung appellierte Jutta Lübbert an die anwesenden Unternehmer: "Sie und die Bevölkerung in der Niedergrafschaft haben es in der Hand, ob die Niedergrafschaft an das Breitband-Netz angeschlossen wird." Der aktuelle Projektfortschritt beinhalte eine historische Chance, die nicht vertan werden dürfe. "Ergreifen Sie diese Möglichkeit. Sie ist sehr wichtig für die zukünftige Entwicklung unserer Region", sagte Lübbert abschließend.

Service

Informationsveranstaltungen für Geschäftskunden:

  • 11.01.2018, Wietmarschen, Aula Sünte-Marien Schule
  • 24.01.2018, Emlichheim, Haus Ringbrüggen

Geschäftskunden-Hotline:

0800 1199700