Mitgliederversammlung wählt neuen stellvertretenden Vorsitzenden

Der Vorstand der Wirtschaftsvereinigung (von links): Jürgen Timmermann (Grafschafter Volksbank Nordhorn eG), Gerhard List (List AG), Lambert Blömers (Gussek-Haus Franz Gussek GmbH & Co. KG), Vorsitzender Dr. Wilfried Holtgrave (WKS Textilveredlungs GmbH), stellvertretender Vorsitzender Klaas Johannink (Ringoplast GmbH), Hubert Winter (Kreissparkasse Grafschaft Bentheim zu Nordhorn), Wolfgang Wesselink (Neuenhauser Maschinenbau GmbH), Geschäftsführerin Jutta Lübbert (Wirtschaftsvereinigung Grafschaft Bentheim). Es fehlen: Schatzmeister Jochen Anderweit (Grafschafter Nachrichten GmbH & Co. KG), Silke Kamps (Rofa Bekleidungswerk GmbH & Co. KG), Rüdiger Köhler (Georg Utz GmbH), Lasse Naber (Naber GmbH).

An diesem Montag hat die Wirtschaftsvereinigung ihren Mitgliedern den Geschäftsbericht über das vergangene Jahr vorgelegt und die Arbeitsschwerpunkte für das kommende Jahr vorgestellt. Außerdem wurden zwei Positionen im Vorstand neu besetzt. Im anschließenden Gastvortrag stimmte Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte die mehr als 230 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung auf die im September anstehende Bundestagswahl ein. Unter dem Titel "Demokratie-Erlebnisse: Wählen im Superwahljahr 2017" gab er seine Einschätzung zu der aktuellen politischen Situation in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den USA.

Im internen Teil der Mitgliederversammlung wählten die Stimmberechtigten Klaas Johannink von der Ringoplast GmbH in Ringe zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden der Wirtschaftsvereinigung. Er löst damit Dr. Klaus Eichhorn von der AudiTax Management Beratung GmbH ab. Johannink ist seit Juni 2015 Vorstandsmitglied bei der Wirtschaftsvereinigung. Im November letzten Jahres übernahm er die Verantwortung für das neu gegründete Kompetenzfeld „Digitalisierung und Innovation“, in dem die Wirtschaftsvereinigung ihre Mitgliedsunternehmen bei der Umsetzung von Digitalisierungsprozessen praxisnah unterstützt. „Ich freue mich, dass dieses für Grafschafter Unternehmen so bedeutende Thema nun direkt in die Arbeit des geschäftsführenden Vorstandes eingebunden ist“, sagt Johannink anlässlich seiner Wahl.

Dr. Klaus Eichhorn ist auf eigenen Wunsch aus dem geschäftsführenden Vorstand ausgeschieden. Er wurde im Juni 2012 als stellvertretender Vorsitzender durch die Mitgliederversammlung gewählt. Er hat die Arbeit der Wirtschaftsvereinigung in den zurückliegenden Jahren vielfältig unterstützt. Insbesondere auf dem Gebiet der Neuaufstellung der Abfallentsorgung im Landkreis hat er Außerordentliches geleistet.

Neu in den Vorstand wurde Lasse Naber von der Naber GmbH in Nordhorn gewählt. Er konnte als kooptiertes Mitglied in diesem Jahr bereits erste Einblicke in die Vorstandsarbeit gewinnen und ist nun ordentliches Vorstandsmitglied.

Im vergangenen Jahr hat die Wirtschaftsvereinigung 1.622 Gäste auf 25 Veranstaltungen begrüßt. „Damit haben wir rund 13 % mehr Menschen erreicht als im Vorjahr“, sagt Dr. Wilfried Holtgrave, Vorstandsvorsitzender der Wirtschaftsvereinigung, auf dem internen Teil der diesjährigen Mitgliederversammlung. „Wir verfügen hier über ein verlässliches, funktionierendes und lebhaftes Netzwerk“, freut sich Holtgrave.

Als Themenschwerpunkte für das kommende Geschäftsjahr wurden die Unterstützung der Mitgliedsunternehmen bei der Fachkräftesicherung, der Umsetzung von Digitalisierungsprozessen sowie bei der Steigerung der Energieeffizienz verabschiedet. Außerdem setzt sich die Wirtschaftsvereinigung auch weiterhin für die Verbesserung der digitalen Infrastruktur, also der Breitband- und Mobilfunkversorgung, in der Grafschaft Bentheim ein.

Bildergalerie zur Mitgliederversammlung 2017